Wir stellen uns vor

Valeria Koch Kindergarten -

Raum für die deutschsprachige Lebensart im Kindergarten

Als erster Zweig des Bildungszentrums zielen unsere Bestrebungen darauf, der heranwachsenden Generation unser sprachliches und kulturelles Erbe, unsere Identität und umfangreiche Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln.

Unser Träger ist die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen.

Die Kinder bekommen optimale Voraussetzungen für den Einstieg in das zweisprachige Schulleben. Die Sprachförderung setzt sich in dem zweiten Zweig des Bildungszentrums, in der Valeria Koch Grundschule fort.

Die soziale Entwicklung und die Entwicklung der Fähigkeiten werden durch praktisches Tun, durch das Spiel und durch interessante, spielerische Tätigkeiten altersgemäß gefördert. Die deutsche Sprache ist dominant.

Dabei werden von den Kindern immer motorische, emotionale, soziale und kognitive Lernfortschritte gemacht.

Dazu dienen verschiedene Arten des Spiels: das Puppentheater, Dramatisieren, Märchen, Reime, Gedichte, Geschichten, Bastelarbeit, Bewegungen im Freien, Turnen, Ausflüge, Musizieren, Tanz und noch zahlreiche weitere Tätigkeiten.

Unsere Erziehungsatmosphäre ist liebevoll und familiär.

Die Kindergarteneinrichtung ist in zwei Gebäuden tätig:

7626 Pécs, Dugonics András u. 25-27
7633 Pécs, Szőnyi Ottó u. 3

In den zwei Kindergärten sind 7 altersgemischte Gruppen, arbeiten 15 Kindergärtnerinnen und 7 Helferinnen, eine Kollegin in der Administration sowie zwei Hausmeister.

Die Erziehungsarbeit läuft nach einem bestimmten Konzept.

Es ist ein umfangreiches, schriftliches gemeinsam von allen Kindergärtnerinnen der Einrichtung erarbeitetes Programm für beide Kindergärten.

Das Programm beschreibt eigene, individuelle, speziell für unsere Kindertageseinrichtung zutreffende Merkmale und Aufgaben.

Das Konzept schafft ein Profil, bietet Informationen. Durch das Konzept wird die Arbeit in der Einrichtung transparent und überprüfbar.

Da der Kindergarten der erste institutionelle Ort ist, wo die Zweisprachigkeit bzw. Sprache und Kultur des Kindes gepflegt werden, bildet die Traditionspflege und Zweisprachigkeit einen Schwerpunkt in unserer Arbeit.